top of page

Kaisersalmler:

Der Kaisersalmler (Nematobrycon palmeri), auch Kaisertetra genannt, ist ein Süßwasserzierfisch aus der Familie der Echten Salmler. Er ist wegen seiner vergleichsweise unkomplizierten Haltung ein beliebter Aquariumsfisch.

 

Merkmale:

Nematobrycon palmeri ist die Typusart der Gattung Nematobrycon, die 1911 vom Ichtologen Carl H. Eigenmann aufgestellt wurde. Als Gattungsdefintion weist sie die innerhalb der Familie der Salmler (Characidae) einzigartige Kombination aus dreizipfeliger Schwanzflosse und dem Fehlen der sonst für die Salmler so typischen Fettflosse auf.

Adulte Kaisersalmler werden etwa 5 bis 8 cm groß.

Der irisierende blaue Längsstreifen oberhalb der Seitenlinie kann abhängig vom Befinden des Fisches sehr intensiv leuchten. Während der Balzzeit intensivieren sich die Farben des Männchens sehr stark, der Bauch leuchtet purpurrot und die Flossen sind kontrastreich gemustert.

Kaisersalmler sind hochgradig geschlechtsdimorph, so dass sich Männchen und Weibchen leicht voneinander unterscheiden lassen. Die zuverlässigste Methode ist die Farbe der Iris: Männchen haben metallisch blaue Augen, während Weibchen metallisch grüne Augen haben. Außerdem hat das Männchen einen dreizackigen Schwanz, wobei der mittlere schwarze Streifen normalerweise über den Rest des Schwanzes hinausgeht, während bei den Weibchen dieser mittlere schwarze Streifen normalerweise nur bis zum klaren Teil des Schwanzes reicht. Dies ist jedoch nicht immer der beste Indikator, da der dritte Zacken bei Männchen nach Revierkämpfen beschädigt werden kann und bei dominanteren Weibchen manchmal auch diese Verlängerung des Schwanzes wächst.

 

...weiterlesen

Kaisersalmler (Kaisertetra)

€ 1,90Preis